Upcycling mit Kreidefarbe

Ihr möchtet alten Möbeln ein neues Leben einhauchen? Oder seid ihr einfach große Fans des Vintage Looks oder Shabby Chic und wollt eure Wohnaccessoires entsprechend gestalten? Dann ist Kreidefarbe genau das, wonach ihr gesucht habt! Diese besondere Farbe und ihre vielfältigen Einsatzmöglichkeiten stelle ich euch heute vor.

Mit Kreidefarbe bemalter KNAGGLIG Kasten

Die Zutaten

Was ihr für das Upcycling mit Kreidefarbe benötigt:

  • Kreidefarbe in verschiedenen Farben (z.B. aus dem Bastelladen)
  • evtl. Versiegler, Wachs oder Klarlack
  • Pinsel, Farbroller, Farbtupfer oder Schwamm
  • Dinge, die ihr verschönern wollt wie z.B. leere Einmachgläser, Dosen, Flaschen, Holzkisten oder Möbel

Die Technik

Kreidefarbe ist auf Wasserbasis und enthält einen hohen Kreideanteil, der für das matte, pudrige Aussehen sorgt. Das Besondere an Kreidefarbe ist, dass keine aufwändigen Vorarbeiten wie das Anschleifen, Abbeizen oder Laugen schon behandelter Oberflächen notwendig sind. Die Farbe hält auf fast allen Untergründen und eignet sich zum Bemalen von Holz, Stein, Glas, Keramik, Metall und Kunststoff.

Die Farbe kann mit einem Pinsel, Farbroller, Farbtupfer oder mit einem Schwamm aufgetragen werden. Dabei können natürlich auch Farbtechniken angewendet werden, die ihr vom Arbeiten mit Acrylfarbe kennt, wie zum Beispiel Krakellieren und Schablonieren.

Auftragen der Kreidefarbe mit einem Pinsel

Auftragen der Kreidefarbe mit einem Pinsel

Oftmals reicht ein Farbanstrich aus, da die Farbe sehr deckend ist. Einen sehr schönen Shabby Chic Effekt könnt ihr erzeugen, indem ihr mit verschiedenfarbigen Farbschichten arbeitet und anschließend die obere Farbschicht stellenweise mit Schmirgelpapier abtragt. Einen ähnlichen Effekt könnt ihr allerdings auch erzielen, indem ihr mit einem Pinsel ganz wenig von der dunkleren Farbe aufnehmt und mit leichten Pinselstrichen über die hellere, schon getrocknete Farbschicht streicht.

Wenn die Farbe anschließend kratzfest und wasserfest sein soll, empfiehlt sich nach dem Trocknen der Auftrag eines Versieglers oder Wachses.

Als Erfinderin der Kreidefarbe gilt Annie Sloan. Seit dem Erfolg der Annie Sloan Chalk Paint haben aber auch andere Hersteller wie Rayher, KREUL, Viva Decor und Marabu Kreidefarben in ihr Sortiment aufgenommen. Ich persönlich habe bisher nur mit der Chalky Color Kreidefarbe von Heike Schäfer gearbeitet, da ich diese auf den Kreativ Tagen Berlin ausprobieren konnte und sofort begeistert war.

Die Gestaltungsmöglichkeiten

Ich habe den Setzkasten, der im Überraschungspaket „Packendes“ im September enthalten war, mit Kreidefarbe komplett weiß gestrichen und anschließend die Rückwand einzelner Fächer mint-grün gestrichen. Zum Schluss habe ich den passenden Versiegler dünn aufgetragen, damit die Kreidefarbe kratzfest und wasserfest ist.

Mit Kreidefarbe bemalter Setzkasten

Mit Kreidefarbe bemalter Setzkasten

Beim Upcycling-Workshop der Berlin DIY Crafters habe ich verschiedene Einmachgläser mit hellblauer Kreidefarbe verschönert. Wie ihr sehen könnt, ist der Farbauftrag hier etwas ungleichmäßig. Das liegt daran, dass ich die Farbe nicht mit einem Pinsel, sondern durch Tupfen mit einem Haushaltsschwamm aufgetragen habe. Der Effekt gefällt mir sehr gut. Anschließend habe ich die Gläser noch mit farblich passenden Bändern verziert.

Mit Kreidefarbe und Schwamm betupfte Einmachgläser

Mit Kreidefarbe und Schwamm betupfte Einmachgläser

Natürlich sind eurer Fantasie beim Verwenden von Kreidefarbe keine Grenzen gesetzt. Ich habe zum Beispiel eine Kordel in Form des Schriftzugs „love“ auf ein Einmachglas geklebt (mihilfe von Alleskleber oder Sekundenkleber). Anschließend habe ich mit einem Schwamm weiße Kreidefarbe aufgetupft. Nachdem diese getrocknet war, habe ich den Schriftzug mit grauer Kreidefarbe bemalt, damit dieser sich noch stärker vom weißen Untergrund abhebt.

Mit Kreidefarbe und Schwamm betupfte Einmachgläser

Mit Kreidefarbe und Schwamm betupfte Einmachgläser

Da ich großen Gefallen an dieser Technik gefunden habe, habe ich noch mehr Einmachgläser mit Kreidefarbe betupft und mit rosa, pinken und violetten Bändern verziert. Sie passten somit sehr gut zur rosa Babyparty, die ich für meine beste Freundin organisiert habe.

Mit Kreidefarbe verschönerte Einmachgläser für eine Babyparty

Mit Kreidefarbe verschönerte Einmachgläser für eine Babyparty

Beim Workshop mit den Berlin DIY Crafters entstand auch diese gelungene Upcycling-Vase. Eine Teilnehmerin hat eine Glasflasche mit hellblauer Kreidefarbe betupft. Den unteren Teil der Flasche hat sie mit Geschenkpapier beklebt und anschließend den Übergang zwischen beiden Flächen mit einer Schleife verziert.

Mit Kreidefarbe bemalte Flasche

Mit Kreidefarbe bemalte Flasche

Natürlich lassen sich auch größere Objekte mit Kreidefarbe bearbeiten. Die Farbe eignet sich hervorragend, um euren Möbeln einen neuen Anstrich zu geben. Das geht wirklich schnell und ist unkompliziert. Probiert es einfach mal aus!

Habt ihr bereits mit Kreidefarbe gearbeitet? Was sind eure Erfahrungen damit?

Liebe Grüße,

Eure Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.