Servietten mal anders – Serviettentechnik-Workshop

Seitdem ich im April 2011 zum ersten Mal die Serviettentechnik bei einem Workshop im idee. Creativmarkt in Frankfurt am Main kennengelernt habe, bin ich davon begeistert, wie vielseitig diese Technik ist.

Um auch anderen zu zeigen, wie man mit Servietten einfach und wirkungsvoll Gegenstände verschönern kann, lud ich meine Kreativgruppe zu einem Serviettentechnik-Workshop ein.

Die Technik

Im Workshop erklärte ich zunächst, wie die Servietten verarbeitet werden. Da Servietten meistens aus drei Lagen bestehen, von denen nur die oberste bedruckt ist, wird zuerst die farbige Lage vorsichtig abgelöst.

Anschließend zeigte ich verschiedene Möglichkeiten, mit Servietten Objekte zu verschönern. Zum Beispiel können Servietten ganzflächig aufgeklebt werden, so wie ich das bei diesem Taschentuchspender gemacht habe.

Taschentuchspender mit Serviettentechnik

Taschentuchspender mit Serviettentechnik

Eine andere Möglichkeit ist, nur bestimmte Teile der Serviette auszuschneiden oder vorsichtig auszureißen. Das Ausreißen hat den Vorteil, dass der Übergang zwischen dem Serviettenmotiv und dem Hintergrund fließender ist. Das funktioniert vor allem dann gut, wenn das Objekt vor dem Bekleben in einer passenden Acrylfarbe grundiert wurde. Einzelne Serviettenmotive habe ich zum Beispiel bei diesem Stiftehalter verwendet.

Stiftehalter mit Serviettentechnik

Stiftehalter mit Serviettentechnik

Anschließend zeigte ich, wie die Serviette aufgeklebt wird. Ich empfinde es am einfachsten, die Serviette zunächst auf dem Objekt zu platzieren und dann den Kleber aufzutragen. Für manchen kann es aber auch einfacher sein, zunächst das Objekt mit etwas Kleber einzupinseln und dann erst die Serviette aufzukleben. Ich denke, das ist Geschmackssache.

Die Gestaltungsmöglichkeiten

Mit der Serviettentechnik könnt ihr einzigartige Wohnaccessoires wie Bilderrahmen, Blumentöpfe, Kosmetiktuchspender, Kerzenhalter, Aufbewahrungsboxen, Stiftehalter und vieles mehr gestalten. Diese Technik eignet sich auch wunderbar für schöne Geschenkverpackungen für eure Freunde oder Familie.

In Kombination mit Acrylfarben und zum Beispiel Krakelier-Lack könnt ihr tolle Strukturen auf euren Kunstwerken schaffen. Das habe ich zum Beispiel bei diesem Blumentopf aus Terrakotta angewendet.

Blumentopf mit Serviettentechnik und Krakelier-Lack

Blumentopf mit Serviettentechnik und Krakelier-Lack

Auch durch Auftupfen von Acrylfarbe mit einem Schwamm können in Kombination mit der Serviettentechnik tolle Effekte entstehen. Ich habe das im Workshop zum Beispiel mit diesem Terrakotta-Blumentopf ausprobiert.

Terrakotta-Blumentopf mit Serviettentechnik

Terrakotta-Blumentopf mit Serviettentechnik

Besonders gut gefällt mir auch dieser Stiftehalter mit Berlin-Motiv. Hach, es gibt einfach so viele tolle Servietten und schier endlose Möglichkeiten!

Stiftehalter mit Serviettentechnik

Stiftehalter mit Serviettentechnik

Die Zutaten

Auf jeden Fall bewährt haben sich für mich die speziellen Paper Patch Pinsel von Rico Design. Diese Pinsel sind so schön weich und flach, dass das Aufkleben der Servietten ein Kinderspiel ist und die Servietten nicht so schnell reißen.
Auch den Serviettenkleber von Rico Design kann ich sehr empfehlen.
Pappartikel wie Boxen, Stiftehalter und Kosmetiktuchspender bekommt ihr zum Beispiel online oder in den Läden von idee. Creativmarkt.

Weitere Inspirationen findet ihr auf meinem Blog oder auf Pinterest. Weitere Fotos vom Workshop findet ihr hier.

Habt ihr auch schon einmal mit der Serviettentechnik gearbeitet? Welche Objekte habt ihr damit verziert?

Liebe Grüße,

Eure Katja

2 Gedanken zu „Servietten mal anders – Serviettentechnik-Workshop

  1. ines sagt:

    ICH FINDE DAS SEHR INTEREsant aber habe noch nie selber gemacht und wurde gerne zum so ein kurs hingehen .Ich bitte um Information wann die kurse statt fidnden und was das kostet

    • Katja sagt:

      Hallo Ines,

      vielen Dank für dein Interesse! Die Kurse unserer Kreativgruppe planen wir über die Plattform Meetup. Dort findest du alle Termine und Informationen sowie Preise zu den geplanten Kursen. Momentan ist noch nicht so viel geplant, das wird sich aber bald wieder ändern.

      Beste Grüße und vielleicht bis zum nächsten Workshop!
      Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.