Frühlingsdeko aus Papierblumen – Paper Flowers Workshop

Ich liebe den Frühling! Überall sprießen frische Triebe und wunderschöne Blüten. Auch beim Blumenhändler um die Ecke ist die Auswahl wieder farbenfroher. Um den Frühling auch in die eigenen vier Wände zu holen und haltbar zu machen, hatte Lisa die Idee, einen Papierblumen-Workshop mit unserer Kreativgruppe zu veranstalten.

Papierblumen

Papierblumen

Die Zutaten

Was ihr zum Basteln von Papierblumen benötigt:

  • Krepppapier in verschiedenen Farben
  • dicker Draht oder Papierdraht
  • Schere
  • Kleber / Leim

Die Technik

Zunächst einmal entscheidet ihr euch für die Farbe und Form eurer Blüte. Die Blüten könnt ihr dann so gestalten, dass ihr sie entweder aus einzelnen Blütenblättern zusammensetzt und um den Draht klebt oder bereits ganze Blüten in der gewünschten Form auf den Draht aufspießt.

Zunächst probierte ich die erste Variante aus und schnitt einzelne ovale Blütenblätter in drei verschiedenen Größen zu. Für die Blütenmitte rollte ich zwischen den Händen eine Kugel aus Krepppapier und klebte diese anschließend an den Draht. Nun klebte ich ein Blütenblatt nach dem anderen um den Draht, etwas versetzt zueinander und beginnend mit den kleinsten Blüttenblättern. Um die Blüte natürlicher wirken zu lassen, können die Blütenblätter in der Hand leicht zerknüllt werden. Alternativ könnt ihr mit einem Stift oder dem Zeigefinger über die obere Kante der Blütenblätter fahren, sodass diese etwas wellig werden. Geht dabei aber so vorsichtig vor, dass ihr dass zarte Krepppapier nicht zerreißt.

Papierblume aus einzelnen Blütenblättern

Für die zweite Variante begann ich ebenfalls mit einer Krepppapierkugel für die Blütenmitte. Um den Blütenkelch zu formen, befestigte ich darunter einen schmalen Streifen aus gelbem Krepppapier, den ich zuvor mit der Schere im Abstand von ca. 2 mm an der oberen Kante eingeschnitten hatte. Die Blütenblätter schnitt ich in einer Sanduhrenform aus, sodass ich oben und unten eine runde Blütenform und in der Mitte nur einen schmalen Steg hatte. Diese Blüttenblätter steckte ich dann vorsichtig mittig auf den Draht auf. Hier hatte ich übrigens alle Blütenblätter in derselben Größe gewählt, sie aber wieder versetzt angeordnet. Nach jeder Schicht Blütenblätter habe ich etwas Kleber auf den Draht gegeben, damit diese gut halten.

Papierblumen aus Blütenblättern mit Steg

Papierblumen aus Blütenblättern mit Steg

Eine bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung für Papierblumen findet ihr auf dem Schön bei Dir Blog von DEPOT.

Die Gestaltungsmöglichkeiten

Die Papierblumen eignen sich hervorragend zum Dekorieren des Wohnzimmers, als Tischschmuck oder auch als Fensterdekoration. Besonders hübsch macht sich auch einzelne Blüte am Badezimmerspiegel, wo sie euch jeden Morgen einen wundervollen Tag wünscht.

Papierblumen

Auf dem Schön bei Dir Blog von DEPOT habe ich außerdem eine Anleitung für eine Tischgirlande mit Papierblüten gefunden.

Viel Spaß beim Basteln und Dekorieren!

Liebe Grüße,

Eure Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.